Vita Praxis Forschung Lehre Sonstiges Kontakt
 



Christina Simon, Architektin und Stadtplanerin



größer-höher-dichter



Christina Simon-Philipp
WohnOrte²
90 Wohnquartiere in Stuttgart 1890 bis 2017
Entwicklungen und Perspektiven


Das Buch ″WohnOrte²″ gibt einen Überblick über 130 Jahre Stuttgarter Wohnungsbau. Anlass für die Überarbeitung und Neuausrichtung der 2002/2004 erschienenen Publikation „WohnOrte“ ist nicht nur das 90-jährige Jubiläum der Weißenhofsiedlung im Jahr 2017. Auf der Ausstellung des Deutschen Werkbunds 1927 stellte die Avantgarde der Moderne innovative und unkonventionelle Ideen zum Wohnungsbau der Zukunft vor. Die Häuser von Le Corbusier wurden 2016 in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Anlass für die neu aufgelegte Dokumentation von 90 Wohnquartieren und die kritische Reflektion sind auch die Überlegungen zu einer Internationalen Bauausstellung (IBA) Region Stuttgart 2027 sowie die aktuellen, drängenden Fragen der Wohnungsbaupolitik in Stuttgart.

Was wurde erreicht und wie geht es weiter?

Nach einer Übersicht über die Etappen des Wohnungsbaus seit 1890 werden 90 Wohnquartiere in Stuttgart und der Region, gegliedert nach den Entstehungsphasen, reich bebildert dokumentiert. Das Spektrum reicht dabei von gemeinnützigem Wohnungsbau oder Gartenstadtkonzepten bis zu Stadterneuerung, Wohnexperimenten, Modellvorhaben, Stadtumbau und urbanen Wohnkonzepten. Besonders herausragende Wohngebäude werden hervorgehoben. Die ausgewählten Wohnquartiere und Gebäude stehen exemplarisch für eine städtebauliche und architektonische Leitbildphase. In 20 weiteren Beiträgen werfen renommierte Autoren konstruktiv-kritische ″Blicke auf die Stadt″. Dabei setzen sie sich mit verschiedenen Themenbereichen des Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaus auseinander. In der Summe geben über 40 ausgewiesene Fachleute einen umfassenden Einblick in die Entwicklungsphasen des Stuttgarter Wohnungsbaus und zeigen Chancen sowie Perspektiven für die Zukunft auf.


Karl Krämer Verlag, Stuttgart
1. Auflage 2017